PFLEGESTUFE.INFO --WERBUNG--
Menü - Anzeigen  | Lupe Suche
Zur Vorlesefunktion

Fortbildung zur Pflegeversicherung

Georg PaaßenOb stationäre oder ambulante Altenpflege: Die Einstufung der PatientInnen bestimmt hauptsächlich welche Ressourcen für die Pflege zur Verfügung stehen. Voraussetzung für angemessene Versorgung ist die genaue Überwachung der Einstufungen. "Gefährliche Pflege" zu vermeiden heißt auch, die Mitarbeiterschaft so zu qualifizieren, dass Veränderungen, die einen Höherstufungsantrag begründen können, schnell erkannt und entsprechende Schritte eingeleitet werden.

Wir beraten seit 2003 zur Einstufung in Pflegestufen, können also auf umfangreiche Erfahrungen bauen. Auch die aktuellen Veränderungen durch die Pflegereform 2008 wirken sich auf die professionelle Pflege aus. [Folien dazu ...] Das nächste große Projekt ist die Überarbeitung des Begriffs der Pflegebedürftigkeit, die der Einstufung zugrunde gelegt wird. Im Februar 2010 scheint es allerdings unsicher ob die Bundesregierung das in der laufenden Legislaturperiode umsetzen wird.

Haben Sie Interesse ? ... Sie können uns eine eMail schreiben, oder unser Kontaktformular verwenden.

Georg Paaßen

1995 staatliches Examen als Altenpfleger
Registrierter beruflich Pflegender (RbP)
Dozent in der Altenpflegeausbildung
Praxisanleiter
BA Health and Social Care erworben an der Open University (GB), 31.7.2010

Haben Sie Interesse an einer individuellen Beratung zur Einstufung in eine Pflegestufe? [... mehr]

mit WhatsApp teilen Logo


--Werbung--