PFLEGESTUFE.INFO --WERBUNG--
Menü - Anzeigen  | Lupe Suche
Zur Vorlesefunktion

Pflegereform 2015

Nach 2008 und 2012 tritt 2015 ein weiteres Pflege-Reform-Paket in Kraft. Wieder wird an Stellschrauben gedreht, vor allem um pflegenden Angehörigen mehr Unterstützung zukommen zu lassen. Ein paar gute Nachrichten:
Ab 2015 werden Pflegegeld- und Sachleistungs-Ansprüche dynamisiert. Die Kostensteigerungen bei den Pflegeanbietern sollen regelmäßig geprüft und (teilweise) ausgeglichen werden, was dem Werterhalt der SGB XI-Leistungen dient. Erhöht werden 2015 die Leistungen für die Verhinderungspflege: von 1550 € (für 4 Wochen) auf 1612 € (für 6 Wochen). Der Erstattungsanspruch für zum Verbrauch bestimmte Pflegehilfsmittel wird erhöht: von monatlich 31 € auf 40 €. Außerdem werden die Regelungen zur Familienpflegezeit ausgeweitet.
Das Reformpaket ist aber erheblich umfangreicher.

Sollten Sie spezielle Fragen zur Pflegereform haben, die auf diesen wenigen Seiten nicht beantwortet werden können:
Das Bundesministerium für Gesundheit bietet telefonische Beratung an: 030 / 340 60 66 - 02.
Das Bundesgesundheitsministerium arbeitet seit vielen Jahren daran, in Deutschland flächendeckend Pflegestützpunkte zu organisieren. Wenn Sie bei Ihrer Gemeindeverwaltung anrufen, sollte man Ihnen eine Beratungsstelle in der Nähe empfehlen können.

Unsere Broschüre Pflegereform 2015 pdf Logo

mit WhatsApp teilen Logo



--Werbung--