PFLEGESTUFE.INFO --WERBUNG--
Menü - Anzeigen  | Lupe Suche

RSS Feed abonnieren

[29.4.2007]

Geld ist nicht alles

Finanzausgleich zwischen privater und gesetzlicher Pflegeversicherung, Beiträgserhöhungen, Demographiereserve, Kopfpauschale, Dynamisierung der Leistungen ... das sind die Stichworte, aus der Medien Berichterstattung zur Pflegereform.

"Die pflegerische Versorgung hat vor allem strukturelle Probleme. Diese lösen sich nicht mit mehr Geld in Luft auf." Ist der Beitrag von Elisabeth Scharfenberg (Grüne) zum Erneuerungsbedarf. Sie weist auf massive Mängel bei Prävention und Rehabilitation hin, schreibt von mangelndem Verbraucherschutz in der Pflege und vom Ungleichgewicht zwischen stationärer und ambulanter Versorgung. Das sind sperrige Themen, die sich kaum in packenden Schlagzeilen oder 30 sekunden Beiträgen erfassen lassen. Die Redaktionen richten ihre Aufmerksamkeit offensichtlich lieber auf Leute, die mit Milliarden jonglieren.

(Quelle: www.elisabeth-scharfenberg.de)


[38]