PFLEGESTUFE.INFO --WERBUNG--
Menü - Anzeigen  | Lupe Suche

RSS Feed abonnieren

[18.4.2008]

Urlaub!

Leben mit Demenzkranken bedeutet 24 Stunden am Tag, sieben Tage in der Woche in Bereitschaft zu sein. Zu jeder Zeit könnte „etwas passieren“. Gemeinsam eine Woche Urlaub machen? Natur genießen, ausspannen, andere Menschen und neue Ideen kennen lernen? Hört sich das unmöglich an? Im Oktober sind Demenzkranke mit ihren Angehörigen zu einer gemeinsamen Woche ins Fränkische eingeladen.

Das Modellprojekt KLAR (Kreative Lösungen im Alter für den ländlichen Raum) organisiert vom 20. – 24. Oktober 2008 in Ebermannstadt in der Katholischen Landvolkshochschule Feuerstein eine Auszeit. Erfahrungsaustausch, Erholung, Entspannung und Seminarelemente werden miteinander verknüpft. Es „sind zu dieser Auszeit bewusst pflegende Angehörige zusammen mit den Erkrankten eingeladen. Es geht darum, die Erkrankung zu akzeptieren. Dazu gehört einerseits zu lernen, sich trotz der großen Beanspruchung zu entspannen, sich zu schützen und externe Hilfe in Anspruch zu nehmen. Andererseits finden Sie auch Angebote für Sie und Ihren erkrankten Angehörigen, die Ihnen Anregungen für eine gute gemeinsame Zeit geben möchten.“
Ein Teil der Kosten kann von der Pflegekasse übernommen werden. Das Seminar wurde in Zusammenarbeit mit dem Landesverband Bayern der Deutschen Alzheimergesellschaft entwickelt.

Mehr Informationen

Interessierte erhalten einen ausführlichen Prospekt und telefonische Beratung bei Matthias Matlachowski (09191/86-652, mobil: 0160/96350049).
Modellprojekt KLAR www.kreative-loesungen-im-alter.de
Faltblatt zur Auszeit als pdf-Datei [4,6 MB]
Anmeldeinformationen zu Auszeit als .pdf Datei [36 KB]
Deutsche Alzheimergesellschaft Landesverband Bayern





[134]