PFLEGESTUFE.INFO --WERBUNG--
Menü - Anzeigen  | Lupe Suche

RSS Feed abonnieren

[27.10.2008]

Schlecht hören

Internationales Logo für Schwerhörigkeit; Quelle: wikimediaRollstuhl, Badelifter und Transportprobleme, Trinkmengen, Medikamentengabe und Transfers - bei den vielen Problemen, die zu lösen sind, wenn jemand pflegebedürftig wird, fällt Schwerhörigkeit oft kaum noch auf. Dabei ist die Verständigung mit den Pflegebedürftigen not-wendige Voraussetzung für Pflege. Das Kuratorium deutsche Altershilfe veröffentlicht zusammen mit dem Deutschen Schwerhörigenbund wichtige Hinweise für Pflegende.

Jemand ist im Bett gerutscht und kann die Beine nicht mehr ausstrecken. Jetzt ist ein Kraftakt der Pflegeperson gefragt wenn - und nur wenn - der Patient nicht mitarbeitet. Können in Rückenlage die Knie angezogen werden, erleichtert das Abstoßen mit den Füßen die Bewegung in Richtung Kopfende sehr. Das muss erklärt und ein "Kommando" verstanden werden. Bei der Pflege von Schwerhörigen ist die Verständigung ein Problem ... und belastet oft den Rücken der Helfenden.
"Jedes zweite Hörgerät liege ungenutzt in der Schublade, da Betroffene es selbst nicht richtig einsetzen könnten" und auch die Pflegenden nicht damit zurecht kämen, schreibt das KDA. Auch käme es vor, dass die Folgen der Schwerhörigkeit als Symptome einer Demenz missverstanden würden. "Auf der anderen Seite würden wiederum Hörbeeinträchtigungen bei an Demenz erkrankten Menschen zu selten erkannt. Mit den neuen Veröffentlichungen will das KDA helfen, Wissenslücken zu schließen, die noch auf diesem Gebiet klaffen ... So sollte beispielsweise bei ruhiger Umgebung in kurzen und einfachen Sätzen gesprochen und das Gesagte mit natürlicher Mimik und Gestik unterstützt werden. Ein gut ausgeleuchteter Raum, saubere Sehhilfen und richtig eingestellte Hörhilfen sind für eine erfolgreiche Kommunikation ebenso wichtig wie freundliches und geduldiges Verhalten, da (längeres) Kommunizieren für hörgeschädigte Menschen sehr anstrengend sein kann."

Einführung zum Thema: "Viele Gesundheits- und Pflegeeinrichtungen vernachlässigen Hörprobleme" (KDA)
Deutscher Schwerhörigen Bund e.V. Startseite
Fachzeitschriftenbeitrag "Der hörgeschädigte ältere Mensch im Pflegealltag" (pdf Datei)
Preisgekrönte Facharbeit zum Thema: "Demenz und Schwerhörigkeit von Eva Richter" (2005)
Ratgeber des DSB: "Hörgeschädigte Senioren - Eine Informationsschrift für Behörden und Ämter, Träger von Heimen, Krankenhäusern, Pflegekräfte und Betroffene"







[164]