RSS Feed abonnieren

[12.1.2009]

Qualität in der häuslichen Pflege

Mit der Pflegereform 2008 wurde auch beschlossen, dass alle Pflegeeinrichtungen regelmäßig und ohne Ankündigung geprüft werden sollen. Auch für die ambulante Pflege liegen jetzt "Bewertungskriterien" vor. Die Pflegedienste wissen worauf sie sich einzustellen haben - und wer zu Hause ambulante Pflege braucht hat bald mehr Möglichkeiten verschiedene Anbieter miteinander zu vergleichen.

Nicht nur die Qualität der pflegerischen Versorgung in Altenheimen, sondern auch die Arbeit von ambulanten Pflegediensten soll regelmäßig durch die Medizinischen Dienste geprüft werden. Die Ergebnisse der Prüfungen werden künftig veröffentlicht. Dazu wurde ein detailliertes Konzept vom GKV-Spitzenverband* veröffentlicht. Geordnet in fünf Gruppen sollen über 49 einzelne Kriterien abgefragt werden. Einige Beispiele:
Wird der pflegebedürftige Mensch bzw. seine Angehörigen informiert bei erkennbaren Flüssigkeitsdefiziten? Werden die Angehörigen über den Umgang mit demenzkranken Pflegebedürftigen beraten? Wird die Blutzuckermessung entsprechend der ärztlichen Verordnung durchgeführt, ausgewertet und werden hieraus die erforderlichen Konsequenzen gezogen? Ist bei behandlungspflegerischem Bedarf eine aktive Kommunikation mit dem Arzt nachvollziehbar? Wird durch den Pflegedienst vor Vertragsbeginn ein Kostenvoranschlag erstellt? Gibt es einen Fortbildungsplan, der sicherstellt, dass alle in der Pflege tätigen Mitarbeiter in die Fortbildungen einbezogen werden? War der Pflegedienst bei Bedarf immer erreichbar und einsatzbereit?
Die Richtlinien zur Prüfung von stationären Pflegeeinrichtungen konnten auf mehreren Modellversuchen verschiedener Institutionen aufbauen und basieren auf vielen Monaten Erfahrung. Die vorgelegten "Bewertungskriterien für die Pflegequalität ambulanter Pflegeeinrichtungen" stehen auf einer schmaleren Basis. Der Paritätische Wohlfahrtsverband Berlin, dessen Delegierte an den Verhandlungen beteiligt waren, beschreibt deutliche Interessengegensätze und erheblichen Zeitdruck bei den Verhandlungen. Das vorliegende Papier wird mit Skepsis betrachtet. Vermutlich werden diese Bewertungskriterien bald eine Überarbeitung nötig haben.

* Der GKV Spitzenverband ist die Dachorganisation für die gesetzlichen Krankenkassen.

"Bewertungskriterien 2009 für ambulante Pflegedienste" als pdf Logo -Datei laden.
Der Paritätische, Pressemitteilung: Prüfkriterien für Veröffentlichung Prüfergebnisse ambulant ; vom 23.12.2008
unser Beitrag Pflegequalität vom 19.12.2008 über die Bewertungkriterien für stationäre Einrichtungen
Eine ausführliche Beschreibung der Veränderungen durch die Pflegereform 2008 können sie als pdf Logo - Datei laden.







[176]