PFLEGESTUFE.INFO --WERBUNG--
Menü - Anzeigen  | Lupe Suche

RSS Feed abonnieren

[30.8.2010]

Altenpflegeschule schließt die Türen

Nach fast 30 Jahren ist Schluss mit der Altenpflegeausbildung in Lilienthal. Die letzten Zeugnisse sind verteilt. Es finden sich nur noch wenige BewerberInnen und die Arbeitsbedingungen seien "so schlecht wie nie" stellt die Schulleiterin Brigitte Lange fest. Daran hätten private Anbieter einen großen Anteil, sagte sie in einem Interview.

Das Ausbildungs-Zentrum der Diakonie in Lilienthal bei Bremen beendet nach beinahe 30 Jahren die Altenpflegeausbildung. Brigitte Lange (48) sagte, nach zehn Jahren als Schulleiterin: "Es gibt eine riesige Diskrepanz zwischen den wenigen Bewerbungen für eine Ausbildung und dem hohen Bedarf nach examinierten Pflegekräften". Lange wies darauf hin, dass die Bewerberzahl von Schule zu Schule unterschiedlich sei, im Allgemeinen aber gelte: Weniger Zeit + mehr Arbeit. So sinke auch die Zeit, um angehende Altenpflegekräfte praktisch auszubilden. So reiche die Zahl der Plätze für die praktische Ausbildung nicht mehr aus. Außerdem sei der Verdienst in der Pflege trotz der großen Verantwortung oft schlecht. Zur Verschlechterung der Lage hätten, so Lange, private Pflegeanbieter beigetragen, die in den vergangenen Jahren durch niedrige Gehälter die Pflegesätze gedrückt und so die Misere bei den Einnahmen verstärkt hätten. Das habe auch zu Personalkürzungen geführt. "Bei Notbesetzungen findet Ausbildung nicht statt."

Die Schulleiterin fordert auch, es müsse mehr Geld in das System, damit Löhne nach angemessenen Tarifen gezahlt werden könnten.

Diakonie schließt Altenpflegeschule in Lilienthal - Kritik an Arbeitsbedingungen: "So schlecht wie nie", Meldung vom 9.8.2010 auf www.evlka.de
Kein Personal: Erster Pflegedienst muss schließen, Artikel im Hamburger Abendblatt vom 19.1.2009





Möchten Sie unsere
Nachrichten aus der Pflege
abonnieren? [weiter]



[269]