PFLEGESTUFE.INFO --WERBUNG--
Menü - Anzeigen  | Lupe Suche

RSS Feed abonnieren

[22.10.2010]

Ratgeber zu Patientenrechten

Wußten Sie schon, dass PatientInnen das Recht auf persönliche, ärztliche Aufklärung über Behandlungsrisiken und -alternativen haben? Und im Zweifelsfall sind oft die Medizinprofis in der Pflicht nachzuweisen, welche Informationen besprochen wurden. Wußten Sie schon, dass es zu Wartenzeiten in ärztlichen und therapeutischen Praxen Gerichtsurteile gibt? Das alles und noch viel mehr findet sich im Ratgeber "Meine Rechte als Patient".

Ein weiteres Thema im Ratgeber:
Grundsätzlich haben PatientInnen das Recht ärztliche und pflegerische Dokumentationen einzusehen. Kopien anzufertigen, um in Ruhe lesen zu können, gehört zu diesem Recht. (Manchmal ist kein Fotokopierer zugänglich, oder die Angestellten haben keine Zeit. Da könnte eine Digitalkamera helfen.) Bei dokumentierten Tatsachenfeststellungen ist dieses Leserecht meist unbestritten. "Persönliche Bemerkungen des Arztes oder [Notizen] über den psychischen Zustand des Patienten" können zurückgehalten werden, schreibt der BR. Hier sind Konflikte zwischen Paragrafenwelt und Realität zu erwartet. Es ist auch nicht falsch sich vor Eintritt in eine Auzseinandersetzung klar zu machen, dass es vermutlich viele Arztpraxen in Deutschland gibt, in denen das Recht auf Akteneinsicht noch nie nachdrücklich eingefordert wurde.
Der jetzt in der zweiten, aktualisierten Auflage erschienene Ratgeber der Verbraucherzentralen zeigt an zahlreichen Beispielen, wie sie Rechte "gegenüber Ärzten, Psychotherapeuten, Heilpraktikern, Apothekern oder Pflegepersonal im Ernstfall geltend machen können." Es gibt auch ausführliche Informationen zum Vorgehen bei Behandlungsfehlern. Abschnitte zu Leistungsansprüchen gegenüber Krankenkassen und Krankenhäusern vervollständigen den Ratgeber.

Ihr gutes Recht als Patient, Beschreibung zur 2. Auflage der Broschüren auf den Internetseiten der Verbraucherzentrale. Dort finden Sie auch einen Link zum Kapitel "Spezialfall: Zahnarztbehandlung pdf Logo"
Ihr gutes Recht als Patient, Sendungsnotizen des Bayerischen Rundfunks (12.3.2010)





Möchten Sie unsere
Nachrichten aus der Pflege
[abonnieren?]



[275]