PFLEGESTUFE.INFO --WERBUNG--
Menü - Anzeigen  | Lupe Suche
[22.2.2012]

Entlastung für die Seele. Ein Ratgeber für pflegende Angehörige

Grafik der Kampagne2,25 Millionen Menschen sind in Deutschland pflegebedürftig, davon werden zwei Drittel zu Hause betreut. "Das Bedürfnis, den Angehörigen zu versorgen und das eigene Leben gleichzeitig zu bewältigen, stellt Anforderungen an den Einzelnen, denen nicht jeder gewachsen ist", sagt der Psychologe Dieter Best. Wie kann mit der ungewohnten und oft körperlich und seelisch kräftezehrenden Situation umgegangen werden, ohne sich selbst zu verlieren? Dazu gibt es eine neue Broschüre.

Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V. (BAGSO) und die Deutsche Psychotherapeutenvereinigung (DPtV) haben gemeinsam die Broschüre
"Entlastung für die Seele. Ein Ratgeber für Pflegende Angehörige"
entwickelt. "Wir möchten pflegende Angehörige dazu ermutigen, offensiv mit den Schwierigkeiten umzugehen und auch Hilfe von außen in Anspruch zu nehmen", sagte die BAGSO-Vorsitzende Ursula Lehr, bei der Vorstellung des Ratgebers in Köln. Anders als bei professionellen Pflegekräften "sei der emotionale Abstand zu Angehörigen nicht gegeben, sagte Lehr. Oft mit der Folge von Erschöpfung, Überforderung und Depression. 'Einen Angehörigen zu Hause zu pflegen, ist in jedem Fall eine große Herausforderung und ein Spagat zwischen dem Wunsch, helfen zu wollen, und der Sorge um den eigenen Lebensalltag. Und so selbstverständlich und erfüllend wie es sein kann, füreinander da zu sein und helfen zu können, so schnell kann sich der Pflegende dabei in einer Situation wiederfinden, in der die Herausforderung zur Überforderung wird. Der Übergang ist meist fließend und vollzieht sich oft unbemerkt ... Die Autorin des Ratgebers, Gudrun von Stösser: 'Im Alltag gelingt es uns fatalerweise meist erfolgreich, Symptome der Erschöpfung über lange Zeit zu ignorieren, da unser Organismus enorm anpassungsfähig ist ... Am Ende ist oft nur noch ein kleines Ereignis nötig – der berühmte Tropfen, der das Fass zum Überlaufen bringt – um den gesamten Organismus in sich zusammenbrechen zu lassen'. Um dies zu verhindern, werden in der Broschüre die Wege, die zur Überlastung führen und die Auswege daraus ausführlich und sehr verständlich dargelegt und durch eine umfassende Sammlung von Hilfsmöglichkeiten, Selbsthilfegruppen und Ansprechpartnern ergänzt."

 

Die Broschüre "Entlastung für die Seele – Ein Ratgeber für pflegende Angehörige"
als pdf Logo laden
Zur Publikationsliste der BAGSO - dort gibt es ein Bestellformular zum Drucken.
Pressemitteilung [.doc], der BAGSO vom 8.2.2012
Pflege ist Gesundheitsrisiko, unser Beitrag vom 5.3.2011
In unserem Beitrag Pflegestatistik vom 3.2.2007 finden Sie einige Überlegungen zur wirtschaftlichen Bedeutung der Leistungen der pflegenden Angehörigen.


Möchten Sie unsere
Nachrichten aus der Pflege
[abonnieren?]



[356. Nachricht aus der Pflege]