PFLEGESTUFE.INFO --WERBUNG--
Menü - Anzeigen  | Lupe Suche
[11.11.2013]

Pflege am Boden

LogoIn Berlin verhandelt schwarz mit rot über die Grundlagen der Regierungspolitik für die nächsten vier Jahre. Ein Thema dabei ist eine "große" Pflegereform. Die Koalitionsgespräche werden von Pflegeprofis mit Protesten begleitet. Immer wieder fallen in deutschen Innenstädten Menschen in Kitteln und Kasaks zu Boden. Für den 16. November wird bundesweit zu solchen Aktionen um fünf vor zwölf aufgerufen.

Statt Demonstrationsmärschen und langen Reden vom Podium soll es Flashmobs geben. Auf der Facebook Seite, die zur Organisation eingerichtet wurde, gibt es eine beeindruckend lange Liste mit "Veranstaltungsorten":
Aurich, Bad Wildungen, Berlin, Bremen, Darmstadt, Dortmund, Dresden, Düsseldorf, Eichstätt, Emsdetten, Erlangen, Essen, Flensburg, Frankfurt, Gießen, Gladbeck, Glückstadt, Göppingen, Gütersloh, Hamburg, Hanau, Hannover, Karlsruhe, Kempten, Kitzingen, Köln, Leipzig, Lörrach, Mainz, Mannheim, Melle, Memmingen, München, Münster, Nürnberg, Oberhausen, Osnabrück, Remscheid, Saarbrücken, Siegen, Stuttgart, Sulingen, Ulm, Wiesbaden, Wilhelmshaven... sind die Orte, für die am 16. November Aktionen geplant sind. Vielleicht kommen noch einige Städte hinzu.

Hinter diesen Flashmobs steht keine feste Organisation. Jeder Mensch der Lust hat, kann sich in dieser Liste eintragen. Es besteht Grund zu der Hoffnung, dass sich am angegebenen Treffpunkt auch wirklich jemand am Samstag und kurz vor zwölf trifft. Garantien gibt es keine. Umso wichtiger selbst den Kittel überzustreifen und mitzumachen. Die Aktiven von "Pflege am Boden" schreiben:
"Decke, Regenschirm, Glühwein oder Kissen mitbringen, warm anziehen!
Sich freuen, wenn mehr als 50 Leute kommen!"

 

Facebook Seite: Pflege am Boden  zur Facebook Seite
Demo in Berlin - Nachlese, unser Artikel vom 26. September 2008 über eine Großdemonstration der Pflege.

Möchten Sie unsere
Nachrichten aus der Pflege
abonnieren?

[Über Verknüpfungen/Links ...]


[457. Nachricht aus der Pflege]