PFLEGESTUFE.INFO --WERBUNG--
Menü - Anzeigen  | Lupe Suche
Zur Vorlesefunktion
[9.7.2014]

Nachts im Krankenhaus

Über die Versorgung in Krankenhäusern wird immer wieder öffentlich diskutiert. Dass zu den Tagen auch Nächte gehören, wird dabei in der Regel ausgeblendet. Licht ins Dunkel möchte der Fachbereich Pflegewissenschaft an der Uni Witten/Herdecke bringen.

Mit der Abkehr von den acht-Stunden-Schichten sind in Krankenhäusern die "Nächte länger geworden". Mehr als 40 Prozent der Zeit, "die ein Patient in einem deutschen Krankenhaus verbringt, liegt die Verantwortung für seine sichere Versorgung primär bei den Pflegenden in der Nacht", schreiben Christel Bienstein und Herbert Mayer. Sie haben eine Studie aus den 1980er Jahren wiederholt, um den Nachtdienst aus Sicht der Pflegeprofis zu beleuchten.
In den letzten 20 Jahren hat vor allem die Zahl der Menschen zugenommen, die gleichzeitig an mehreren Erkrankungen leiden, was für "die Pflege ... eine große Herausforderung" bedeutet. Außerdem sind deutsche Kliniken auf die Pflege von Demenzerkrankten und sterbenden Menschen nur unzureichend vorbereitet. Im Vergleich fällt auch auf, das 1989 Patienten noch durchschnittlich 13,7 Tage im Krankenhaus versorgt wurden. 2012 war die durchschnittliche Verweildauer auf weniger als 7,5 Tage gesenkt. Dazu passt, dass sich das Zahlenverhältnis zwischen ärztlichen und pflegerischem Personal deutlich zugunsten der Medizin verschoben hat. Es "werden heute bis spät in den Abend diagnostische Untersuchungen durchgeführt oder vorbereitet", was sich auch auf die Arbeit des Nachtdienstes auswirkt.
"Es bedarf eines völlig neuen Verständnisses der nächtlich pflegerischen Arbeit, der klaren Verantwortungszuordnung mit den passenden Strukturen und eines fördernden Arbeitsumfeldes ... Davon hängt die Gesundheit unserer Patienten ab", schreiben Bienstein und Mayer.

Tagung: Die Nacht in deutschen Krankenhäusern
21. November 2014, Universität Witten/Herdecke
"Es werden neue Forschungsergebnisse zur Situation der im Nachdienst arbeitenden Pflegenden vorgestellt. Das Thema wird u.a. aus juristischer und arbeitsmedizinischer Perspektive beleuchtet. Die Gestaltung des Nachtdienstes in den Niederlanden soll Anregungen auch für den deutschen Raum bieten. Workshops vertiefen spezifische nachtaffine Aspekte."
[... mehr]

 

Christel Bienstein und Herbert Mayer: Nachts im Krankenhaus pdf Logo, in der Zeitschrift Die Schwester/Der Pfleger (Mai 2014).
Demenz im Krankenhaus, unser Beitrag vom 10. Dezember 2013.

Möchten Sie unsere
Nachrichten aus der Pflege
abonnieren?

[Über Verknüpfungen/Links ...]


[496. Nachricht aus der Pflege]


--Werbung--