PFLEGESTUFE.INFO --WERBUNG--
Menü - Anzeigen  | Lupe Suche
Zur Vorlesefunktion
[7. Mai 2015]

Pflegestatistik

Staatliche Stellen sammeln unglaubliche viele Informationen - auch im Gesundheitswesen. Manches davon wird im Rahmen der Gesundheitsberichterstattung des Bundes veröffentlicht. Daten zu Pflegeeinrichtungen nach Regionen, Tätigkeitsbereichen, Alter ... sind zu finden. Viel Material für Hausarbeiten an Fachschulen und Universitäten.

Das Informationssystem der Gesundheitsberichterstattung des Bundes bietet „über zwei Milliarden Zahlen und Kennziffern in Form von übersichtlichen Tabellen. Die Online-Datenbank ... führt Gesundheitsdaten und Gesundheitsinformationen aus über 100 verschiedenen Quellen an zentraler Stelle zusammen, darunter viele Erhebungen der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder, aber auch Erhebungen zahlreicher weiterer Institutionen aus dem Gesundheitsbereich ... Die angebotenen Gesundheitsdaten und Gesundheitsinformationen werden fortlaufend inhaltlich angereichert und regelmäßig aktualisiert. Neben Daten aus Deutschland sind im Informationssystem auch internationale Tabellen der OECD und der WHO zu finden.“ Darüberhinaus werden Berichte und Themenhefte, zum Beispiel „20 Jahre nach dem Fall der Mauer: Wie hat sich die Gesundheit in Deutschland entwickelt?“ zur Verfügung gestellt.

Im Bereich „Pflegestatistik“ werden im Mai 2015 die Daten aus 2013 aktuell ergänzt.
Für ambulante Pflegedienste oder Pflegeheime werden betreute Pflegebedürftige nach Anzahl, Alter und Pflegestufe gezeigt. Die Einrichtungen sind nach Region, Träger, Personalbestand aufgeschlüsselt. Zu den Angestellten gibt es Tabellen zu Geschlecht, Berufsabschluss, Beschäftigungsverhältnis und Tätigkeitsbereich.
Es sind auch Informationen zu verschiedenen Arten der Betreuung oder Preisen von Pflegeheimen zu finden.
Doch was könnte mit „Pflegequote“, „Grunddaten stationärer Pflegeeinrichtungen“ oder „Kapazitätsgrößenklassen“ gemeint sein?
Die Daten werden von Leuten gesammelt, die beruflich mit Statistiken, nicht aber mit Pflege zu tun haben. So entsteht mit jeder Erkenntnis auch (mindestens) eine neue Frage. Das lädt dazu ein, an Azubis oder Studierende Arbeitsaufträge zu vergeben, damit das Bild von Pflege der künftigen Pflegeprofis mit Zahlen, Daten und Fakten verglichen werden kann.

 

Startseite zur Gesundheitsberichterstattung des Bundes und der Bereich „Pflegestatistik“ mit den Daten aus 2013.
Mehr Statistisches:
Gesunde Jahre im Alter, unser Beitrag zu Lebenserwartung und Lebensqualität im Alter (24. November 2008).

Möchten Sie unsere
Nachrichten aus der Pflege
abonnieren?

[Über Verknüpfungen/Links ...]


[542. Nachricht aus der Pflege]


--Werbung--