PFLEGESTUFE.INFO --WERBUNG--
Menü - Anzeigen  | Lupe Suche
Zur Vorlesefunktion
[16. Juli 2015]

Hören statt sehen

drei schwarze Punkte auf gelbWer schlecht gucken kann ist bei Krimi und Kinofilm klar im Nachteil. Um das etwas auszugleichen gibt es Hörfilme: Sprechpausen des Drehbuchs werden genutzt, um mit wenigen Worten zu beschreiben, was die Kamera zeigt. Ein Angebot, das nicht nur für Blinde, sondern auch für Sehbehinderte interessant ist. Hörfilme gibt's im Kino, auf DVD und auch manche TV Sender machen mit. Eine Internetplattform fasst aktuelle Angebote zusammen.

Auf www.hörfilm.info „finden Sie Neuigkeiten und allgemeine Informationen zum Hörfilm, alle aktuellen Sendetermine sowie technische Hinweise zu den Empfangsmöglichkeiten der Audiodeskription!
Unter Audiodeskription (AD) können Sie sich über die Geschichte und Entwicklung der Audiodeskription in Deutschland informieren.
Im Hörfilmprogramm finden Sie nicht nur alle aktuellen Sendetermine mit AD im Fernsehen, sondern auch eine regelmäßige Vorstellung der Neuerscheinungen von Hörfilmen im Kino, auf DVD und Blu-ray.
In der Rubrik Empfang und Technik berichten wir über die technischen Besonderheiten beim Empfang der AD am heimischen Fernsehgerät sowie über die Möglichkeiten des Empfangs im Kino und auf DVD. Die Inhalte werden dabei ständig den neuen Erkenntnissen angepasst.“

Dieser Text wurde der Internetplattform entnommen.


„Schwerhörige und gehörlose Menschen können mittlerweile durchschnittlich 76 Prozent des NDR Fernsehprogramms mit Untertiteln verfolgen“, schreibt Kobinet am 16. Juli 2015.
Louis Braille unser Beitrag zum 200. Geburtstag des Erfinders der Blindenschrift (6. Januar 2009).

[553. Nachricht aus der Pflege]
mit WhatsApp teilen Logo

Möchten Sie unsere
Nachrichten aus der Pflege
abonnieren?



--Werbung--