PFLEGESTUFE.INFO --WERBUNG--
Menü - Anzeigen  | Lupe Suche
Zur Vorlesefunktion
[9. Januar 2016]

Zahnarzt zu Hause

Jemand anderem die Zähne zu putzen ist nicht leicht. Schon gar nicht nach jeder Mahlzeit, wenn der Betreffende eigentlich gar keine Lust hat. Die Folge: Viele Pflegebedürftige haben häufiger Probleme in Mund und Rachen als nötig. Solche Probleme zu behandeln ist aber fast unmöglich, wenn es nicht gelingt, die zahnärztliche Praxis zu erreichen. In Berlin wurde auf Abhilfe gesonnen und jetzt verheißt die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) Hilfe.

Gesetzlich Krankenversicherte „können eine sogenannte aufsuchende zahnmedizinische Betreuung zu Hause in Anspruch nehmen ... wenn Versicherten ein Zahnarztbesuch selbst nicht (mehr) möglich ist.“ Das gilt auch für's Pflegeheim. „Im Rahmen einer umfassenden Untersuchung überprüft der Zahnarzt, ob Zähne, Zahnfleisch oder Kiefer behandelt werden müssen. Wichtig sind für ihn Informationen zur allgemeinen Gesundheit sowie zur Einnahme von Medikamenten. Wenn es erforderlich ist, erstellt der Zahnarzt einen Plan für die Mund-, Zahn- und Prothesenpflege. Eine Behandlung zu Hause kann allerdings nicht so umfangreich sein wie in einer zahnärztlichen Praxis.“
„Wenn Sie privat krankenversichert sind, fragen Sie bei Ihrer Krankenversicherung nach, ob sie diese Leistung anbietet.“
So steht es in einem Faltblatt der KZBV.

Zu früh gefreut
Die Informationen zu Praxen, die diesen Service anbieten, sind sehr allgemein gehalten. Vermutlich wird es mehrere Telefonate benötigen, um einen Hausbesuch organisieren zu können - je mehr zahnärztliche Praxen in erreichbarer Nähe sind, desto besser die Chancen. Auf dem Land wird die aufsuchende zahnmedizinische Betreuung zu Hause oder im Altenheim wahrscheinlich noch für viele Jahre ein Glücksspiel bleiben.

Mundgesund trotz Alter, Pflegebedürftigkeit oder Behinderung, Pressemitteilung der KZBV vom 4. Januar 2016. Dort ist auch ein Link zum Faltblatt.


mit WhatsApp teilen Logo
[576. Nachricht aus der Pflege]

Möchten Sie unsere
Nachrichten aus der Pflege
abonnieren?



--Werbung--