PFLEGESTUFE.INFO --WERBUNG--
Menü - Anzeigen  | Lupe Suche
Zur Vorlesefunktion

Stichworte

Für die wichtigsten Stichworte zur Einstufung in eine Pflegestufe
haben wir hier kurze Erklärungen geschrieben.

... zur Stichwortliste



Aufzaehlung Kombinationsleistungen

Wenn die Pflegebedürftigen Sachleistungen in Anspruch nehmen, das Budget aber nicht ausschöpfen, wird das Pflegegeld anteilig ausgezahlt.
Ein Beispiel:
Bei Pflegestufe II werden ab dem 1. Januar 2015
458 € Pflegegeld bzw. 1144 € als Sachleistung ausgezahlt.
Der Pflegedienst stellt für Februar 908,60€ in Rechnung.
Es wurden also „nur“ 70% davon verbraucht.
Wenn der Sachleistungsanspruch nicht zu 100% ausgeschöpft wird, überweist die Pflegekasse Geld an den Pflegebedürftigen. Das wird etwas trickreich berechnet:
Wenn der Pflegedienst 800,80€ in Rechnung stellt, verbleiben 30% des Sachleistungsbudgets ... das aber wirklich nur für Sachleistungen verrechnet werden könnte, die Pflegeprofis bei der Pflegekasse geltend machen.
Auszahlungen an die Pflegebedürftigen sind immer Pflegegeld.
Das wären für die Pflegestufe II 459 €.
In diesen Beispiel werden folglich 30% des Pflegegeldanspruchs überwiesen. Das sind 137,70 €.

Und das wird dann im Sozialversicherungsdeutsch Kombinationsleistung genannt.

Weil die Rechnungen des Pflegedienstes meist von Monat zu Monat unterschiedlich sind und weil die Pflegekassen häufig mit erheblicher Verzögerung zahlen, wird es wahrscheinlich nötig sein, sich die Details einzelner Abrechnungen von einer Mitarbeiterin der Pflegekasse erläutern zu lassen.
Übersteigen die Kosten der pflegerischen Hilfen die Leistungen der Pflegekassen ... müssen die Pflegebedürftigen selbst zahlen; können sie das nicht, springt das Sozialamt unter Umständen ein.

Diese Regelungen werden ab 2017, mit der Einführung der Pflegegrade, vorraussichtlich weiter gelten.

mit WhatsApp teilen Logo
... zur Stichwortliste



--Werbung--